Rückblick

Die Geschichte des Vereins im Detail

Meilensteine

Die Meilensteine des Vereins

Impuls Coaching-Zentrum

Impuls Coaching-Zentrum

Zusammen geht´s - Jugendliche Geflüchtete und ihre Situation in der StädteRegion Aachen / destruktive Jugendgruppen in Hamm / Hamm wird zum pädagogischen Standort / Das Impuls Coaching-Zentrum / Medialer Jugendkanal Zusammen geht´s: Ziel des Projektes

weitere Informationen
01 Januar 2017
01 Januar 2019
Jugend MACHT mit!

Jugend MACHT mit!

Projekt „Jugend MACHT mit!“ / Gründung der Jugendmädchenabteilung „Wangari“ und der Jugendabteilung „Makarenko“ / Paidaia im Sicherheitskonzept der Stadt Hamm / Projekt „Mama bewegt!“ / Projekt „Seifenkiste 4.0“ / Arbeit mit destruktiven Jugendlichen / Sport

weitere Informationen
Renovierung des Impuls Coaching Zentrums

Renovierung des Impuls Coaching Zentrums

Jugendliche gestalten und renovieren das Impuls Coaching -Zentrum / Gründung der Jugendabteilung „Friesen“ / „Jugend in Bewegung – Wetterau geht mit!“ / Paidaia ist im Sicherheitskonzeptes der Stadt Hamm / Weiterbildung von Fachkräften aus dem

weitere Informationen
01 Januar 2018
01 Januar 2016
Bildungspolitischer Auftrag

Bildungspolitischer Auftrag

Hertie-Stiftung und der START-Stiftung fördern den Paidaia e.V. für sein besonderes Engagement in der Flüchtlingsarbeit Auerberg: Als Kooperationspartner hat der Paidaia e.V. im Rahmen des „Auerberger Bündnisses für Integration“ zum Fachtag mit dem Themenschwerpunkt „Die Flüchtlingskrise

weitere Informationen
Bundeskanzleramt und DGB-Vorstand

Bundeskanzleramt und DGB-Vorstand

Bundespreis: Projekt-Funkensprung / Mit anerkennender Leistung ins Bundeskanzleramt / Handlungsleitlinien „Impuls-Coaching“ / „Auerberger Bündnis für Integration“ / Flüchtlingshilfe / Engagement von geflüchteten Profi Sportlern Bundespreis: Projekt-Funkensprung:Die Jugendlichen des Projektes Funkensprung haben in Kooperation mit dem

weitere Informationen
01 Januar 2015
01 Januar 2014
Schulprogramm Funkensprung

Schulprogramm Funkensprung

Konzeption und Durchführung der Fachtagung „Motiviert Qualifiziert“ fürs Ministerium in Hessen / Das Projekt Funkensprung wird zum schulischen Regelprogramm / mobiles Paidaia Jugendteam / Präventiver Ansatz / Fortbildung von Polizisten / Fachtagung der Jacobs Foundation

weitere Informationen
Ab ins Studium

Ab ins Studium

Ab ins Studium / „DIE ZEIT“ berichtet über das „Sinn Projekt“ / Hilfen zur Erziehung / Der Paidaia e.V. in der Lehre Über 34 ehemalige Paidaia-Jugendliche aus einem sozialen Brennpunkt in Wuppertal-Vohwinkel haben in den Jahren 2010

weitere Informationen
01 Januar 2013
01 Januar 2012
Ibrahim Ismail trifft Bundeskanzlerin Merkel

Ibrahim Ismail trifft Bundeskanzlerin Merkel

Die Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkelhat Ibrahim Ismail (Paidaia e.V.)und weitere sieben Referenten zu einer Gesprächsrunde zum Thema "Integration von (langzeit-) arbeitslosen Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Arbeitsmarkt" eingeladen. Ibrahim Ismail brachte seine Expertise durch einen Vortrag und

weitere Informationen
Auszeichnung Robert Bosch

Auszeichnung Robert Bosch

Am Berufskolleg Leverkusen Opladen wird das Projekt „Funkensprung“ins Leben gerufen. Ziel ist es insbesondere bildungsbenachteiligte und antriebslose Jugendlichefür Bildung zu begeistern und bei Ihnen eine intrinsische Motivationzu befördern, um für sich und der Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen. Das

weitere Informationen
01 Januar 2011
01 Januar 2010
Abi bestanden!

Abi bestanden!

Das Projekt „Abitur Pur“wird ins Leben gerufen. Dabei trafen sich bildungsbenachteiligte Jugendlicheaus dem Stadtteil Vohwinkel, um frühzeitig gemeinsam für die Abiturprüfungen zu lernen. Dies geschah unter der Leitung von einer Neue Wege Jugendlichen. Man traf sich, lernte und

weitere Informationen
Gründung des Paidaia e.V.

Gründung des Paidaia e.V.

Janett Otto von der Zeitung „DIE ZEIT“macht sich selbst einen Eindruckvor Ort und veröffentlicht über die Arbeit von Ibrahim Ismaileinen Artikel mit dem Namen „Der Freigeist“.In der Einleitung schrieb sie, „Die Sozialarbeit hat er revolutioniert und erzielt damit bewegende Erfolge“.

weitere Informationen
01 Januar 2009
01 Januar 2008
Verleihung des Universitätspreises der Ruhr-Universität Bochum

Verleihung des Universitätspreises der Ruhr-Universität Bochum

Für die Diplomarbeit „Streetwork im sozialen Brennpunkt – Perspektiven einer zeitgemäßen Sozialarbeit“erhielt Ibrahim Ismail 2008 den Universitätspreisdes Rotary Clubs Bochum-Hellweg und der Ruhr-Universität Bochum. Die Arbeit beleuchtete u.a. das Neue Wege Projekt Die Neue Wege-Gruppe wird um eine Mädchenabteilung erweitert.

weitere Informationen
Die „Neue Weg“ Gruppe und das „Grüne Band“ Projekt

Die „Neue Weg“ Gruppe und das „Grüne Band“ Projekt

Die Polizei bat Ibrahim Ismail das erfolgreiche Vorgehen im Vowinkler Feld auf ein weiteres Stadtviertel in Wuppertal Vohwinkel, dem Elfenhang auszuweiten. Mit Mittlerweile 16 Jugendlichen der neue Wege Gruppe begab sich Ibrahim Ismail mit den Coaches Hassan

weitere Informationen
01 Januar 2007
01 Juni 2006
Schulische Unterstützung der „Neue Wege“ Gruppe

Schulische Unterstützung der „Neue Wege“ Gruppe

Im Rahmen des Neue Wege Projektes unterstützen Hassan Ismail und Ibrahim Ismail die Jugendlichen des Stadtteils dabei ihre schulischen Lücken aufzuarbeiten. Dabei musste zunächst ermittelt werden, wo sich die Lücken befanden. Gegenstand der Betrachtung war die Lerneinstellung,

weitere Informationen
Gründung des „Neue Wege“ Projektes

Gründung des „Neue Wege“ Projektes

Im ehemaligen sozialen Brennpunkt Vohwinkler Feld gründet Ibrahim Ismail (Ibi) die „Neue Wege Gruppe“. Die acht Teilnehmer waren selbstbewusste Jugendliche aus demselben Stadtteil, die unter den Jugendlichen akzeptiert waren und daher sich als Rollenvorbilder gut

weitere Informationen
13 Juni 2005
Adresse

Sachsenweg 12
59073 Hamm

Kontakt

Telefon: 02381 9411849
E-Mail info@paidaia.de

 

Der Paidaia e.V. ist ausgehend vom sportpädagogischen Lehrstuhl der Ruhr-Universität Bochum gegründet worden.  Mitglied des Paidaia e.V. und heutige Leiterin des Lehrstuhls ist Prof. Dr. Antje Klinge.