Gründung des Paidaia e.V.

  • Janett Otto von der Zeitung „DIE ZEIT“macht sich selbst einen Eindruckvor Ort und veröffentlicht über die Arbeit von Ibrahim Ismaileinen Artikel mit dem Namen „Der Freigeist“.In der Einleitung schrieb sie, „Die Sozialarbeit hat er revolutioniert und erzielt damit bewegende Erfolge“.

  • Ibrahim Ismail entwickelt den vom Land Hessen mittlerweile akkreditiertebildungsprozessorientierten Förderansatz. Dieser findet sich stets in den Paidaia Projekten und Programmen wieder. Die Projektkonzeptionen werden von Ibrahim Ismail stets selbst entwickelt.

  • Entwicklung des partizipativen Projektes „Rückenwind“.Rückenwind stellt eine Weiterentwicklung des Handlungskonzeptes „Neue Wege“ dar und beinhaltet die in der Praxis erprobten pädagogischen Leitlinien.

  • Gründung des Vereins Paidaia:  Im Jahr 2009 wurde der Paidaia e.V. an der Ruhr-Universität Bochumgegründet. Die Gründungsmitglieder sind:Prof. Dr. Torsten Schmidt-Millard, Dipl. Sportwiss. Kilian Kimmeskamp, Dipl. Sportwiss. Timo Sternemann, Dr. André Hempel, Dipl. Oec. Hassan Ismail, Dipl. Finanzwirt Jochen Jansen, Dr. Janos Miko (Jurist), Dipl. Oec. Andreas Labadas, Richter Paul Kimmeskamp, Dipl. Sportwiss. Ibrahim Ismail. Die Vorstandmitglieder der ersten Generation: Vorstandsvorsitzender: Ibrahim Ismail, Vorstandsmitglied Kilian Kimmeskamp Vorstandsmitglied Timo Sternemann (Schatzmeister) Vorstandsmitglied Prof. Dr. Torsten Schmidt-Millard. Die Mitglieder des Vereins verstehen sich in den verschiedenen Bereichen (Praxis, Forschung, Lehre und bildungspolitischer Auftrag) als Art Anwaltschaft für Kinder, Jugendliche und Familien.

Teile diesen Artikel

Share on email
per E-Mail
Share on facebook
über Facebook