Medienpädagogik

Im digitalisierten Medienzeitalter bedarf es an medienpädagogischen Konzepten, die insbesondere einen Doppelauftrag verfolgen. Zum einen ist der Umgang bzw. die Herstellung von Medien ein kreativer und produktiver Prozess, innerhalb dessen sich Kinder und Jugendliche als Gestalter erleben können. Zum anderen ist die thematische Auseinandersetzung mit den Inhalten, z.B. als Reporter oder als Redaktion im Sinne einer sachlichen Betrachtung und Aufarbeitung pädagogisch wertvoll.

Durch das „Filme machen“ begeben sich im wahrsten Sinne des Wortes die Kinder und Jugendlichen in Reibung mit der Welt (Bildungsprozess). Dabei entstehende Diskrepanzen zwischen der eigenen Lebenswelt und der neu entdeckten Welt bedürfen einer Verknüpfung bzw. einer Überwindung. Dieser sogenannte Bildungsprozess fördert den Menschen im Sinne seiner Menschwerdung.

Zusammenarbeit mit Heavy Media

In Zusammenarbeit mit Ilija Jelusic, der Gründer von Heavy Media, sind bereits zahlreiche Filmclips unter medienpädagogischen Gesichtspunkten entstanden. So z.B. beim Film „Menschenrechte“ und dem Film „Sprache“. Der Paidaia e.V. bedankt sich bei Ilija Jelusic für die Unterstützung und freut sich über eine weitere Zusammenarbeit!

Ilija Jelusic, der Gründer von Heavy Media

Teile diesen Artikel

Share on email
per E-Mail
Share on facebook
über Facebook